Die Kanzlei FRANCOIS/SCHOTT, die für Konkurrenzrecht in Mulhouse und Cernay zuständig ist, handelt im Falle von unfairen Konkurrenzpraktiken, Konzentrationen, und verbotenen Wettbewerbshandlungen.

Wir beraten die physischen und juristischen Personen, die einen Konkurrenzschaden erlitten haben, um eine komplette Entschädigung zu verlangen.

So handeln wir, um jeden unlauteren Wettbewerb zu bestrafen, wie zum Beispiel marktbeherrschende Stellung, Wirtschaftsabhängigkeit und verbotene Koalition.

Wir handeln auch im Falle von Konkurrenzschaden, wenn zwei zuvor unabhängige Unternehmen fusionieren, wenn sie ein gemeinsames Unternehmen gründen oder wenn ein Unternehmen die Kontrolle über ein oder mehrere Unternehmen übernimmt.

Unsere Anwälte begleiten Sie auch im Falle von widerrechtlichen geschäftlichen Praktiken, wie Parasitismus, Auflösung, Herabwürdigung und Nachahmung.

In diesem Rahmen intervenieren wir, um Schadenersatz zu leisten und die geschäftliche Störung zu beenden.